Uns bekanntes Negatives (dies sollten Sie wissen und mit einplanen):
  • Keine Makleranfragen! Ausschließlich Vermietung von Privat zu Privat
  • Keine Provision oder Maklergebühren
  • Keine WG - Anfragen. Auch keine Anfragen zur Miete von Zusammenschluss mehreren Einzelpersonen (WG ähnliche Mietnutzungen)
  • Vermietung nur an Einzelpersonen bzw. Familien.
  • Nach Mietzusage wird ein Gehaltsnachweis und eine Selbstauskunft erwartet.
  • Die Doppelhaushälfte befindet sich ca. 45m Fussweg von der Straße entfernt. Und in diesen 45m (auf dem eigenen Grundstück) sind mehrere Treppen zu überwinden. Alle Lebensmittel und Möbel müssen hier die ca. 45 Meter transportiert werden. Die Entfernung zur Straße hat viel Charme, aber eben auch Nachteile.
  • Die Außenfasade wird zur Zeit noch gerichtet. D.h. es finden außen noch Bauarbeiten statt.
  • Vermietung ohne Küche, da wir den Mieter hier nicht einschränken möchten und uns an einem langfristen Mietverhältnis gelegen ist.
  • Es gibt keine Garage. Unmittelbar an der Grundstücksmauer sind drei öffentliche Stellplätze. Am Ende des nächsten Grundstückes gibt es 7 öffentliche Autostellplätze. Entlang der Sendelbachstraße gibt es immer wieder markierte öffentliche Parkplätze.
  • Da das Zimmer 4 unmittelbar am Nachbarhaus liegt, hört man hier z.B. Treppensteigen im Nachbarhaus oder anderen Schall aus dem Nachbarhaus.
  • Zimmer 2 und 4 werden über Zimmer 3 begangen. Siehe Grundriss.
  • In den Kellerraum 1 hat sowohl der Mieter der anderen Doppelhaushälfte als auch der Vermieter Zutritt. In diesem Kellerraum befinden sich die Wasser und Gas Hauptanschlüsse für beide Häuser.
  • Die Garage und der Schuppen der anderen Doppelhaushälfte hängt am Strom dieses Hausteils. Hier ist aber ein Stromunterzähler montiert, so dass der Verbrauch von den anderen Mietern berechnet werden kann. Diese Abrechnung erfolgt durch den Mieter.
  • Der Dachboden ist nicht Bestandteil des Mietvertrages und darf weder begangen noch genutzt werden.
  • Die Doppelhaushälfte wurde komplett neu mit teurer Fliestabete tapeziert und dann gestrichen. Der Mieter ist bei Auszug verpflichtet die Wohnung in renoviertem Zustand zu übergeben. D.h. Sie sind für Schönheitsreparaturen zuständig und dadurch dass Sie bei Einzug nicht renovieren mussten, müssen Sie bei Auszug das Mitobjekt in einwandfreiem Zustand und renoviert übergeben.
    Wir möchten kein erneutes Tapezieren oder Streichen, da beides sowohl die Fliestapete als auch der Anstrich von einer Fachfirma und mit hochwertigen Materialen durchgeführt wurde.
  • Aufgrund der hochwertigen und neuen Ausstattung verlangen wir drei Monatsmieten Kaution.
  • Wir vereinbaren im Mietvertrag ein Rauchverbot in der kompletten Doppelhaushälfte.
  • Tierhaltung ist nicht erwünscht.
  • Der Vermieter wohnt ca. 200km vom Mietobjekt entfernt. Kleinigkeiten sollten daher vom Mieter beseitigt werden.


Weitere Kosten / Nebenkosten:

Mietnebenkosten sind 60€
pro Monat. Hier enthalten sind:

  • Grundsteueranteil
  • Abfallgebühren für 60Liter Abfallkontainer, Leerung alle 14 Tage. Sollten Sie einen größeren Restmüllb ehälter benötigen steigen die angegeben Mietnebenkosten.
  • Gartenpflege durch den Mieter, ein Gärtner haben wir nicht eingerechnet
  • Schornsteinreinigung
  • Gebäudeversicherung
  • Heizung Wartung.
  • Niederschlagswasser
Weitere Kosten welche durch Verbauch / besondere Leistung individuell berechnet werden und nicht im Mietpreis und nicht in den Mietnebenkosten enthalten sind:
  • Wasser
  • Abwasser
  • Strom
  • Gas (für Heizung)
  • Internet
  • Telefon
  • Evtl. TV - Kabel - Anschluss (SAT Anschluss für ein fernseher vorhanden)
Eine Prognose der weiteren Kosten ist hier schwierig, wir geben gerne die aktuellen Tarife dafür weiter. Sie können dann Ihren Verbauch schätzen und hochrechnen.

Elektrik

Sämtliche Elektrik wurde inkl. aller Kabel und Sicherungskasten sowie allen Steckdosen und Schalter im Jahr 2017 und 2018 neu gemacht.

  • Es wurde aus jedem der vier Zimmer eine strukturierte CAT6 Verkabelung verlegt. Diese endet in einem Patchschrank im Keller. Neben dem Patchschrank befindet sich der Telefonanschluss (für VDSL) aber auch der Kabelanschluss. Eine Steckdose wurde ebenfalls installiert.
    Auf dem Dach befindet sich eine SAT Schüssel. Diese liefert nur ein Signal zum Anschluss eines Fernsehers! Sollten Sie mehrere Fernseher benutzen wollen, sollten Sie den Kabelanschluss wählen.
    Da der Vermieter vom Fach ist, kann gerne bei der Erstinbetriebnahme geholfen werden.


Heizung
Bei der Heizung wurde eine teure Buderus Brennwertherme mit separatem Wasserspeicher verbaut. Hier wurde nicht gespart und es sind teure Komponenten verbaut worden. Alle Heizkörper bis auf den Handtuchheizkörper stammen ebenfalls von Buderus. Die Ventile sind von Danfoss.

Bodenbeläge
In Zimmer 1, 2, 3, 4 und der Küche befindet sich teurer Laminat. Dieser hat 8mm Dicke (ohne Trittschalldämmung, diese ist überall verbaut) und besitzt die höchste private Abriebsklasse (3) und die mittlere Industrieabriebklasse (2).

Im WC, Bad und Gang ist der Boden gefließt. Bilder von den Fließen finden Sie bei den Fotos in den entsprechenden Räumen.